AKTUELLES

Ferienprogramm bei den Kinderfeuerwehren und der Brandschutzerziehung Ka – Li

Gemeinsam haben die Kinderfeuerwehren der Gemeindefeuerwehr und die Brandschutzerziehung Ka-Li im Rahmen des Ferienprogramms der Jugendpflege der Gemeinde Katlenburg – Lindau, einen Nachmittag unter dem Motto „Feuer und Flamme“ für die Feuerwehr durchgeführt.

21 Kids hatten sich für die Aktion angemeldet und nahmen auf dem Geländer der Feuerwehr Katlenburg, an den Aktivitäten teil. Fünf Stationen, die in Gruppen abgearbeitet worden sind, waren für die Kinder vorbereitet. Unter anderem ging es um den Umgang mit dem Feuerlöscher, die Bekleidung eines Feuerwehrmannes/einer Feuerwehrfrau und ein Zielspritzen mit der Kübelspritze…

Mit voller Begeisterung und Spaß erlebten die Kids und Organisatoren einen schönen Nachmittag bei der Feuerwehr, der zum Abschluss mit einem Eis und einer Urkunde belohnt wurde.

Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer der Aktion…

Text: Helmold   Fotos: Team KiFeu/BE  11.07.2019


S-Gard Safety Tour in Katlenburg – Lindau

Einen besonderen Tag erlebten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren aus Katlenburg – Lindau sowie diverse Gäste aus dem Umland.

Die Firma S-Gard führte auf Initiative des Ortsbrandmeisters Martin Niehoff und Gemeindebrandmeister Sven Helmold die Safety Tour „Bleib im Dialog“ im Feuerwehrhaus Katlenburg durch.

40 Kameradinnen und Kameraden nahmen an den fünf Vorträgen à 45 Minuten zu ausgewählten Themen teil und konnten eine Menge mitnehmen.

Hierbei ging es bei den professionellen fünf Referenten um folgende Themen:

 

Einsätze mit Kindern

(Albert Kreutmayr, Feuerwehr Augsburg)

  • Was erwartet uns bei Kindern?
  • Wie reagieren Kinder bei Einsätzen

Kommunikation Feuerwehr und Rettungsdienst

(Frank Gerhards, Feuerwehr Mönchengladbach)

  • Wie kommunizieren wir an der Einsatzstelle?
  • Welche Organisationen müssen berücksichtigt werden?
  • Können wir lösungsorientiert zum Wohle des Patienten arbeiten?

Motivation in der Führung

(Carsten Stock, Feuerwehr Essen)

  • Was macht eine gute Führungskraft aus?
  • Wie kann ich konstruktiv jeden Feuerwehrmann mitnehmen?
  • Dürfen wir Fehler machen?

Stressmanagement

(Guido Volkmar, Trainer Safety Tour)

  • Was ist Stress?
  • Wie erkenne ich Stresssituationen?
  • Wie gehe ich positiv mit den Merkmalen um und was kann ich dagegen tun?

Moderne Schutzkleidung 

(Dirk Stephan W.L., Gore GmbH)

  • Wie kann ich die Schutzfunktion der Kleidung prüfen?
  • Warum ist Feuchtigkeit in den Bekleidungslagen so gefährlich
  • Welche Parameter sagen etwas über die Schutzfunktion aus?

Resümee: das war nicht die letzte Veranstaltung, die wir mit S-Gard und den sehr guten Referenten durchgeführt haben;-)

Text: Helmold    Fotos: Helmold   Datum: 17.06.2019


Martin Niehoff mit Feuerwehrehrenkreuz geehrt

Bei der Delegiertenversammlung des Kreisfeuerwehrverband Northeim am 9. Juni in Drüber wurde Katlenburgs Ortsbrandmeister Martin Niehoff für seine besonderen Dienste im Feuerlösch- und Feuerwehrwesen mit dem silbernen Ehrenkreuz des Deutschen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

"Gratulation" 

Text: Helmold    Fotos: Helmold   Datum: 11.06.2019


Kinderfeuerwehr Katlenburg auf den Spuren der Berufsfeuerwehr Göttingen

Der Dienst nach der Osterferienpause fing aufregend an. Es ging zur Hauptfeuerwehrwache nach Göttingen in die Breslauer Straße. Die Berufsfeuerwehr ließ die Kinderaugen zum leuchten bringen. Die Wache besitzt 46 Fahrzeuge, inkl. RTW, Drehleiterfuhrpark, eigene LKW's mit Fahrlehrern, und Fahrzeuge für Tierrettung / Umweltschutz/Atemschutz / Strahlenschutz - um nur einige zu nennen. In Fahrzeugkunde sind wir jetzt etwas besser informiert 😊.

Während unserer Führung durch die Fahrzeughalle bekamen wir einen Probealarm und einen echten Alarm für den RTW live mit. "Die Jungs können echt gut die Stange runterrutschen", sagten die Kids begeistert.

Der über 30 Meter hohe Schlauchturm begeisterte die Kinder ebenso. In der Schlauchwerkstatt wurde uns von Marius Bernhard, Berufsfeuerwehrmann und unser Betreuer für diesen Tag, genau erklärt wie Schläuche getrocknet und repariert werden. Jedes Kind durfte sich ein Stück Schlauch als Souvenir mitnehmen!

Wir durften einen Einblick in die Schlafräume der Wache bekommen. Abgeleistet werden 24 Stunden Dienste. Ein Zimmer ist mit 3-6 Personen belegt. Draußen auf dem Hof wurde mit einer Drehleiter ein Übungsdienst absolviert. Ein Bauarbeiter wurde aus einem Kanalschacht gerettet. Das war für uns alle sehr interessant. Richtig Spaß hatten wir in der Atemschutzstrecke. Schön zu erleben war, dass kein Kind vor dem "Käfig" Angst hatte und alle durchgegangen sind. Den Sinn und Zweck zu der Übungsstrecke für Atemschutzgeräteträger hat Marius den Kindern sehr schön erklärt.

Die Zeit verging wie im Flug und so mussten wir uns wehmütig von Marius und den anderen Feuerwehrmännern verabschieden. Für uns bleiben tolle Eindrücke in Erinnerung.

Vielen Dank für diesen Lehrreichen Nachmittag an die BF Göttingen von der Kinderfeuerwehr Katlenburg. Wir kommen gerne wieder!

Text: Merten

Fotos: Merten

Datum: 25.04.2019


Einsatzstellenhygiene für die Feuerwehren in Katlenburg – Lindau

Zukunftweisender Schritt für Feuerwehr - Einsatzkräfte

Die Feuerwehren der Gemeinde Katlenburg – Lindau haben sich in den vergangenen Monaten mit der wichtigen Aufgabe der Einsatzstellenhygiene beschäftigt und ein entsprechendes Konzept ausgearbeitet

Innerhalb der Gemeindefeuerwehren musste sich eine Feuerwehr finden, die sich mit dem Thema auseinandersetzt und diese neue Einsatzaufgabe übernimmt. Von Beginn an beschäftigte sich die Feuerwehr Wachenhausen, mit vollem Einsatz mit der Einsatzstellenhygiene und wurde daher mit der neuen Aufgabe betraut.

Alles begann mit der Verlastung der benötigten Utensilien auf dem GW- Brandschutzerziehung und -aufklärung (GW-BE/BA), der mit diversen Equipment bestückt wurde. Aber bereits nach einer Einsatzübung und zwei Real-Einsätzen innerhalb der Gemeinde wurde schnell deutlich, dass der Stauraum des GW-BE/BA nicht ausreicht. Mit Unterstützung der Gemeinde und diverser Sponsoren konnte umgehend ein neuer & größerer Anhänger beschafft und beschriftet werden. Dieser wurde in der vergangenen Woche ausgebaut und durch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Wachenhausen mit allen Materialien bestückt, die zum Betreiben der Einsatzstellenhygiene benötigt werden. Das vorhandene Material reicht von einem Pavillon (6x3m inklusive selbst erstelltem Fußboden), über Wechselwäsche, in Form von Trainigsbekleidung, T-Shirts, Unterwäsche, Übergangsschuhen und Mützen, bis hin zu Einsatzbekleidung zum Übergang für ca. 20 Einsatzkräfte. Das Konzept sieht vor, das die Einsatzkräfte im Bereich der Einsatzstellenhygiene entkleidet werden, ohne sich weiter zu kontaminieren. Nach dem Ablegen der kontaminierten Einsatzkleidung, bei dem die Einsatzkräfte durch Personal der Einsatzstellenhygiene unterstützt werden, steht ein Hygieneboard zur Reinigung von Gesicht und Hände etc. zur Verfügung. Anschließend werden die Kameradinnen und Kameraden mit oben genannter Kleidung ausgestattet. Um für alle Lagen gerüstet zu sein, wird außerdem eine Zeltheizung und entsprechendes Equipment für die Beleuchtung des Pavillons vorgehalten. Die Umsetzung des neuen Konzeptes bedeuteten natürlich auch einiges an „Neuland“ für sämtliche Einsatzkräfte der Feuerwehren der Gemeinde Katlenburg-Lindau. Hier wurden Ende 2018 und Anfang 2019 seitens der Feuerwehr Wachenhausen bereits einige Schulungen auf Gemeindeebene durchgeführt.

Text: Baye/Helmold   

Fotos: Fw Ka-Li /Horst Lange

Datum: 25.03.2019


Rosenmontags - Faschingsfeier in der Festhalle Berka

Die Kinderfeuerwehren der Gemeinde Katlenburg – Lindau beteiligten sich an der vom Ortsrat Berka durchgeführten Faschingsfeier in der Berkaer Festhalle.

Bei Brezeln, Eisenkuchen, Würstchen im Schlafrock, Gebäck, Süßigkeiten und Obst konnten sich die 75 Kinder aus Ka-Li kräftig stärken, um für die organisierten Spiele gewappnet zu sein. Nach dem Tauziehen, Luftballontanz, der Reise nach Jerusalem, dem Tausendfüsslerlauf… wurde auch viel getanzt und anschließend der Durst mit diversen Getränke gestillt.

Text: Helmold   

Fotos: Merten  

Datum: 05.03.2019


Erste Hilfe am Kind Kurs der Kinder- und Jugendfeuerwehrwarte...

Einen spannenden, spaßigen Tag erlebten die Kinderfeuerwehr- und Jugendfeuerwehrwarte sowie die Betreuer der Kinder- und Jugendfeuerwehren der Gemeinde Katlenburg - Lindau. Grund war das wichtige Thema "Erste Hilfe" am Kind, was eine wichtiger Baustein für die Tätigkeiten in den Kinder- und Jugendfeuerwehren ist. 

Nach einer kurzen Begrüßung durch GBM Sven Helmold und Gemeindejugendfeuerwehrwart Michael (Biene) Bienst ging es in die vollen und das richtige Verhalten und Vorgehen bei Unfällen oder anderen Notsituationen bei Diensten, Veranstaltungen oder dem privatem Umfeld, wurde von Johanniter Ausbilder Dietmar Lange-Eicke in lebhafter Form an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer übermittelt => natürlich mit vielen Praxissituationen untermalt. 

Text: Helmold   

Fotos: GemKiFeu  

Datum: 02.03.2019


Volles Haus bei Sonder- und Wegerecht

Über 30 Aktive der Ortsfeuerwehren Elvershausen, Berka, Lindau, Suterode, Gillersheim und Marke konnte Ortsbrandmeister Matthias Brandt am Dienstagabend im Elvershäuser Feuerwehrhaus zu einer Fortbildungsveranstaltung mit dem Titel „Sonder- und Wegerecht – von der Alarmierung bis zum Einsatzort“ begrüßen.

Polizeihauptkommissar Peter Schliep, Sachbearbeiter Verkehr bei der Polizeiinspektion Northeim, beleuchtete in seinem rund 90minütigen Vortrag zunächst die rechtlichen Grundlagen für die Nutzung von Sonder- und Wegerecht. Mit unterschiedlichen Beispielen veranschaulichte er die Schwierigkeiten, die bei der Nutzung von Sonder- und Wegerecht auftreten können, insbesondere wenn es einmal zu einem Unfall kommen sollte. Besonders schwierig sei die Nutzung von Sonderrechten auf dem Weg zum Feuerwehrhaus, so Schliep. Zwar erlaube die Straßenverkehrsordnung die Nutzung, doch eine Vielzahl, teils höchstrichterliche Entscheidungen sprechen eine andere Sprache. Die verschiedenen Gerichtsurteile regten zum Nachdenken an. Fazit: Bis zum Feuerwehrhaus besser auf Sonderrechte verzichten und sich an die Straßenverkehrsordnung halten.

Die Feuerwehr Elvershausen bedankt sich beim Referenten Peter Schliep für den interessanten und kurzweiligen Vortrag und  bei allen Feuerwehren, die mit ihrer Teilnahme für ein volles Haus gesorgt haben.

Text: Barbeln

Fotos: Fw Elvershausen

Datum: 26.02.2019


Feuerwehr Wachenhausen stellt Einsatzhygiene vor

Die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Wachenhausen führten bei der Feuerwehr Berka, die übergreifende Einsatzstellenhygiene der Feuerwehren Katlenburg - Lindau vor.

In einem theoretischen und einem praktischen Teil, wurde das Vorgehen, die Entkleidung, Reinigung und Einkleidung von kontaminierten Einsatzkräften unter Atemschutz erläutert und vorgeführt.

Text: Helmold

Fotos: Helmold

Datum: 19.02.2019


Brandschutzerziehung in der Martin - Luther - Schule Northeim

Mit dem Thema Feuer und Feuerwehr haben sich die vier dritten Klassen der Martin - Luther - Schule in Northeim beschäftigt und hier diverse Schulstunden absolviert. Nun mussten die Fachleute, sprich die Brandschutzerziehung des Landkreises Northeim tätig werden und den Kindern und den Lehrerinnen den Feinschliff für die gut vorbereitetet Einheit zu geben.

So wurden an zwei Tagen jeweils zwei Klassen von der Brandschutzerziehung besucht und geschult. Das Brandschutzerziehungsteamunter der Leitung des Kreisbrandschutzerziehers Sven Helmold und den Kameraden Maik Pfeiffer (Dassel), Uwe Döhne (Hillerse), Sven Friedrichs (Hillerse) und Hubert Wolter (Katlenburg - Lindau) brachte genug Material mit in die Schule um den 3. Klassen eine vorbildliche Brandschutzerziehung auf den Weg zu geben.

Nach einer kurzen Begrüßung wurde das durchgenommene und gelernte abgefragt wobei es z.B. um das Feuer als Freund und Feind ging. Das Verhalten im Brandfall wurde den Kindern und Lehrkräften nahgebrach - mit der wichtigen Botschaft, dass man sich auf keinen Fall verstecken sollte. Der richtige Umgang mit Zünd. bzw. Streichhölzern wurde besprochen, genau wie die Aufgaben der Feuerwehr => Retten, Löschen, Bergen, Schützen. Wie setze ich den Notruf ab, welche Telefonnummer muss ich wählen? Weitere Themen der Agenda waren die Ausrüstung einer Feuerwehrfrau bzw. eines Feuerwehrmannes, die Ängste nehmen, wenn ein Atemschutzgeräteträgerin voller Monteur in ein brennendes oder verqualmtes Gebäude geht und dass keiner vor Diesen, Angst haben muss, da die Feuerwehr nur helfen möchte... Das Thema Rauchmelder mit einer Demonstration am Rauchhaus waren der Abschluss der Brandschutzerziehungseinheit an der Martin - Luther - Schule in Northeim. Nach dem die Kinder noch brennende Fragen stellten und Ihren Wissensdurstlöschten, bekam jedes Kind Ende noch ein Malbuch, einen Kinderfinder und eine Urkunde aus den Händen der Brandschutzerzieher überreicht.

Text: Helmold

Fotos: BE/BA

Datum: 15.02.2019


Kinobesuch

Kinderfeuerwehren der Feuerwehren Katlenburg - Lindau

gemeinsam in der Neuen Schauburg Northeim

Zu einem gemeinsamen Kinobesuch trafen sich die Kinderfeuerwehren aus der Gemeinde Katlenburg - Lindau um gemeinsam den Film

"Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt" zu sehen.

Text: Helmold   Foto: Fiebig   Datum: 09.02.2019


Vegetationsbrandbekämpfung

Kameraden/innen nehmen am Seminar "Vegetationsbrandbekämpfung"teil

Am vom Kreisbrandmeister Bernd Kühle angebotenen Seminar "Brandbekämpfung bei Wald- und Vegetationsbränden" nahmen sieben Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Katlenburg - Lindau teil.

Bei dem von Max Scholz durchgeführten Seminar, wurden viele wichtige Punkte mit den auftretenden Gesichtspunkten bei Wald- und Vegetationsbränden gelehrt und erörtert.

Ein sehr interessantes Themenfeld, was den Teilnehmern geboten wurde.

Text: Helmold   Fotos: Helmold   Datum: 27.01.2019


Sammelaktion für Justus

Feuerwehr Katlenburg und Berka unterstützen Justus

Bei ihren Mitgliederversammlungen Anfang des Jahres 2019 gab es bei den Feuerwehren

Ber - Ka (Berka - Katlenburg) eine Sammelaktion für den kleinen Justus aus Gillersheim, der sich sehnlichst einen Hund wünscht, da er nicht selbstständig laufen kann und tierische Hilfe benötigt.

510,00 Euro konnten die Eltern aus den Händen von Martin Niehoff, Bernd Wiekenberg, Katlenburg (300,- Euro), Gunnar und Sören Bierwirth, Berka (210,- Euro) entgegen nehmen.

Text: Helmold   Fotos: Fw KA/BE   Datum: 26.02.2019


Dr. Roy Kühne in Katlenburg

Roy Kühne zum Situationsgespräch in Katlenburg

Martin Niehoff, Ortbrandmeister Fw Katlenburg und Sven Helmold, Gemeindebrandmeister Katlenburg - Lindau, hatten den Bundestagsabgeordneten und Freund Dr. Roy Kühne zu einem Situationsgespräch ins Feuerwehrhaus Katlenburg eingeladen, wo diverse Feuerwehrthemen auf Kreis- Landes- und Bundesebene und Anekdoten aus früheren Zeiten (Roy Kühne hat mal in Katlenburg gewohnt) erörtert und besprochen wurden.

Text: Helmold   Fotos: Kühne   Datum: 22.01.2019